Digitaler Onlinekurs von DigiAcademy – YouTube Kurs 2.0 – Passives Einkommen – Review

DigiAcademy – Geld durch YouTube verdienen – YouTube Kurs 2.0 – passives Einkommen im Test

letsbefree YouTube Kurs 2.0 rezension Box

Auf den YouTube 2.0 Onlinekurs von DigiAcademy bin ich auf YouTube gestoßen, nachdem ich eine Reihe der Videos von DigiAcademy gesehen habe. Ich muss wirklich sagen, dass seine Videos gut neugierig machen und dazu anregen, weiter zu gucken (natürlich triggern mich diese Videos, wodurch man passiv Geld verdienen kann, immer gut :D)

Letztendlich habe ich mich für den Kurs entschieden, weil er nur 9 Euro kostete. Das ist dann wohl der billigste digitale Onlinekurs, den ich bisher besitze. Mittlerweile wurde der Preis nach einem Update und wohl steigender Beliebtheit auf 37 Euro angehoben. Glück gehabt, würde ich sagen. Heute möchte ich euch mit Hilfe einer umfassenden Rezension erzählen, wie der Kurs strukturiert ist und was ich davon halte.

Für wen ist der YouTube Kurs 2.0 – Geld durch YouTube verdienen – Onlinekurs geeignet?

Die Zielgruppe ist in dem Fall „Schüchterne YouTuber“ – also Leute, die zwar Videos hochladen wollen, sich aber nicht vor die Kamera trauen. Oder nicht schüchtern sind und stattdessen einfach Content hochladen, der nicht in Verbindung mit dem Aufbau einer Eigenmarke in Verbindung steht. Es geht in dem Kurs nicht dabei, eine eigene Community für seine Interessen aufzubauen, sondern eher wirklich um Geld verdienen und wie man so viel Arbeit wie möglich vermeiden kann. Es ist also etwas leidenschaftslos, aber dazu später mehr.

Bei welchem Ziel soll dir der YouTube Kurs 2.0 – Geld durch YouTube verdienen – Onlinekurs helfen?

Das Ziel des Kurses ist es, finanzielle Freiheit durch YouTube Videos zu erlangen. Dabei erstellt/schneidet man zusammen/kopiert man Videos, die im besten Fall bereits erstellt wurden (um möglichst die Arbeit zu vermeiden) und lädt diese dann auf YouTube hoch. Wenn man dabei ausdauernd ist und sich stetig den Zuschauer Wünschen anpasst (z.B. recherchiert, welche Kanäle beliebt sind und welche Videos gerne viel geklickt werden), erlangt man irgendwann so viele Klicks, dass man dadurch passives Einkommen erlangt.

Professionalität der Videos

Alle Videos sind per ScreenCapture gemacht, d.h. man sieht immer nur den Bildschirm des Kurserstellers. Im Grunde passt das natürlich auch zu den Videos, die man später selbst produziert (also man selbst steht im Hintergrund) und man hört natürlich die Stimme von DigiAcademy.

Alles, worüber er redet, erklärt er während der Umsetzung, allerdings ohne jedlichen Enthusiasmus. Es ist entsprechend trockene Theorie und dadurch versetzten mich die (neuen?) Informationen nicht wirklich in Hochstimmung. Aber gut, so etwas ist wahrscheinlich für die meisten Kurskäufer unwichtig, wenn sie am Ende wissen, wie sie damit trotzdem Geld verdienen können. 😀

Aktualität des Kurses

Am 19 August 2017 bekam ich eine E-Mail, dass der Ersteller den Kurs von Grund auf neu gestaltet hat und er verspricht neue Videos, Tipps und Strategien. Außerdem sei ein Modul hinzugekommen. Anscheinend kriegt man also für das wenige Geld, was man investiert, regelmäßige Updates. Da ich bei den Kurses, die ich bereits gekauft habe, regelmäßig reinschaue (wie ich das bei diesem nicht tue, lest ihr weiter unten.), finde ich regelmäßige Aktualisierungen sehr zuvorkommend und lobenswert. Vor allem für die Kunden, die ihn bereits länger besitzen.

YouTube Kurs 2.0 – Geld durch YouTube verdienen – Onlinekurs – Inhalt

digiacademy inhalt module

Modul 1 – Einrichtung & Vorbereitung
  • Google Account + YouTube Kanal erstellen
  • Einführung (AdSense)
  • Auszahlungen (AdSense)
  • AdSense und YouTube verbinden
  • Creator Studio Einführung
  • Kleine Änderung in den Bedingungen
  • Gewerbe & Steuern
Modul 2 – Content suchen & erstellen
  • Passende Videos finden (Extra: Vorschläge Schnitt- und Video Ideen)
  • Wie ich beim Suchen vorgehe
  • Extra: Ideen für eigene Videos (falls man keine kopierten Videos benutzen will)
Modul 3 – Professionelles Uploaden
  • Was sind Keywords?
  • Richtig Uploaden (& Checkliste und Quellen für kostenlose Bilder)
  • Beispiel Upload
  • Standard Upload
  • Thumbnail Erstellung
Modul 4 – Optimierung, Tools & Geheimtipps
  • YouTube SEO
  • Der YouTube Algorithmus
  • Feinschliff für den Kanal
  • TubeBuddy
  • SocialBlade
  • Thumbnail Trick
  • Der schnellste Weg – Barriere überwinden (10k Aufrufe)
  • Abspann Elemente
Modul 5 – Traffic generieren
  • Reichweite erhöhen durch Kommentare
  • Facebook Gruppen sinnvoll nutzen
  • Die Traffic Bombe – Aktuelle Trends nutzen
Modul 6 – Weitere Einnahmequellen
  • Affiliate Marketing als Sprungbrett nutzen
  • Was ist Affiliate Marketing?
  • Physische Produkte bewerben
  • Digitale Produkte bewerben
  • Traffic für deine eigene Webseite
Bonus
  • Dein persönlicher Wegbegleiter zum Erfolg – E-Book zum Gratis Download
  • Die häufigsten Fehler
  • Gute und schlechte Kanalbeispiele
  • Arten von Wasserzeichen
  • Strikes und Strafen
  • Movie Maker Tutorial (für Windows)
  • iMovie Tutorial (für MAC)
Support – Häufige Fragen

Was halte ich vom Inhalt des YouTube Kurs 2.0 – Geld durch YouTube verdienen – Onlinekurses?

Das, was im Kurs an Content vermittelt wird, kann man sich natürlich mühselig in einzelnen YouTube Videos zusammen suchen. Ob man das will, ist eine andere Frage. Theoretisch kann man sich natürlich den Inhalt jedes Online Kurses im Internet holen, doch ich persönlich spare lieber Zeit als Geld, wenn es um Weiterbildung geht.

Ich selbst kann den Inhalt nicht als Anfängerin bewerten, da ich das meiste schon kenne. Von daher ist es für jemanden, der mit eigenen oder zusammen geschnittenen Videos Geld auf YouTube verdienen will und noch nichts weiß, eine gute und vor allem günstige Investition. Man bekommt das gesamte Paket an Wissen, um direkt los zu legen.

Wie viel kostet DigiAcademy – Geld durch YouTube verdienen – Onlinekurs?

Der Online Kurs kostet einmalig 37 Euro.

Warum ich den YouTube Kurs 2.0 nicht umsetzen werde

Laut DigiAcademy braucht man viel Zeit, Fließ und Ausdauer, bis man anfängt, damit passiv genug Geld zu verdienen. Das ist selbstverständlich, aber ich möchte gerne Videos mit mir als „Eigenmarke“ produzieren und meinen eigenen Content erstellen.

An sich könnte ich nebenbei trotzdem die Inhalte aus dem Kurs umsetzen, allerdings habe ich schlicht und ergreifend nicht die Zeit dazu. Seiner Empfehlung nach sollte man 2-3 Kanäle aufmachen, damit mindestens einer dann erfolgreich läuft und 1-2 mal pro Woche (mindestens) ein Video hochladen. Selbst, wenn man ein bereits erstelltes Video nimmt und dann nur noch zusammen schneidet, nimmt das viel Zeit in Anspruch.

Wenn man sich aber dafür entschieden hat, mit Hilfe von YouTube Videos, die nicht auf einem selbst basieren, ein Nebeneinkommen aufzubauen, kann man sich gerne durchprobieren. Allerdings sollte man schon darauf achten, dass man die Videos auch wirklich benutzen DARF, wenn man diese kopiert. Dazu gibt es aber mehr Erklärungen im Kurs.

Das, was mir bei meinen eigenen YouTube Videos nutzen wird, werde ich mir aus dem Kurs heraus suchen und entsprechend umsetzen. Also benutze ich den Kurs doch (wäre ja sonst eine Verschwendung), nur nicht so, wie er ursprünglich gedacht ist.

Mein Fazit zum YouTube Kurs 2.0 von DigiAcademy

Für Menschen, die eine kreative Ader haben und sich gerne etwas dazu verdienen würden, wäre dieser Kurs gut geeignet. Dieser Weg, mit YouTube Geld zu machen, ist allerdings nur einer von vielen. Hat man sich dazu entschieden, mit Hilfe von Compilation Videos Geld zu machen, muss man sich durch eine gewisse Eigenart von der Konkurrenz abgrenzen, da es natürlich jeder so einfach wie möglich haben will. Copy Paste wird da langfristig nicht zum Erfolg führen. Außerdem solltet ihr damit rechnen, nicht sofort steinreich zu werden. Sondern erst BESSER zu werden, bevor ihr entsprechende Resultate erwartet. Aber so ist das mit allen Dingen im Leben, die sich lohnen 😉

Mit dem Kauf des Kurses ist es also nicht getan: er vermittelt bloß den theoretischen Rahmen, in dem ihr euch bewegen solltet. Die Umsetzung liegt in jedem Fall bei euch. Viel Erfolg!

Jetzt kaufen: YouTube Kurs 2.0

letsbefree YouTube Kurs 2.0 rezension Box

Klicke auf die Box, wenn du dir die kostenfreie Präsentation zum Produkt ansehen willst!

 

Business Hero 2.0 von Digihunters – Digitaler Onlinekurs von Alex Many – Review

Business Hero 2.0 von Alex Many - Digitales Informationsprodukt

Business Hero 2.0 von Digihunters (Alex Many) im Test

Nachdem ich mir den Affiliate Starter von Digihunters gekauft und gute Erfahrungen damit gemacht habe (hier kommt ihr zu meiner Review inklusive meiner selbst gebauten Nischenseiten mit Vorher/Nachher Vergleich), holte ich mir Alexs Upsell Produkt, den Business Hero 2.0 Videokurs.

Der Business Hero 2.0 ist auf deine Handlung ausgelegt, das heißt du kannst und sollst das Gelernte sofort umsetzen, um damit zu beginnen, deine Reichweite aufzubauen.

Für wen ist der Business Hero 2.0 geeignet?

Der Onlinekurs ist für jeden geeignet, der mit Hilfe von Social Media Reichweite aufbauen möchte.

Er ist für Anfänger gut geeignet, für Social Media affine Menschen, die ihr Hobby gerne zum (Neben-)beruf machen würden und fortgeschrittene, die nach neuen Wegen suchen, mehr Besucher und Einnahmen zu generieren.

Bei welchem Ziel soll dir Business Hero 2.0 helfen?

Der Videokurs soll helfen, innerhalb von kürzerer Zeit mehr bzw überhaupt Geld mit Hilfe von Social Media, eigenen Informationsprodukten, E-Books und Affiliate Angeboten zu verdienen.

Dabei zeigt dir Alex Many alle Wege, mit denen er selbst erfolgreich Geld verdient und bringt dir bei, wie du mit deiner persönlichen Nische das gleiche machen kannst.  

Professionalität der Videos

Allen voran möchte ich sagen, dass der Content im Vordergrund steht, wenn es um digitale Informationsprodukte geht. Und dass ich bei dem Informationsprodukt Spaß am Lernen empfinde, weil es der Vermittelnde sein Wissen mit ehrlicher Leidenschaft erzählt. Trotzdem möchte ich die Weiterentwicklung der Professionalität der Videos erwähnen, da sich einiges verändert hat.

Wenn man Alex Manys erstes Informationsprodukt, den Affiliate Starter, gesehen hat, weiß man, dass Alex Many nicht wartet, bis alles perfekt ist, sondern handelt. Wenn es darum geht, sein Wissen an den Mann (oder in meinem Fall an die Frau :D) zu bringen, hat der Content Vorrang.

Alex Many Auszug aus Affiliate Starter
Auszug aus dem Affiliate Starter

Seinen ersten Videokurs hat er mit Hilfe einer Kamera gefilmt, die auf ihn und in sein altes Zimmer hinein filme. Sein Bett und eine Tür waren im Hintergrund zu sehen. Alex trug seine Cap und auch mal ein Tanktop. Er war, wie ich bereits in meinen Review über den Affiliate Starter geschrieben habe, ungezwungen. Als ob dein Kumpel dir etwas erklärt, damit du es besser verstehst.

Im Business Hero 2.0 von Digihunters ist eine Weiterentwicklung des Hintergrunds zu erkennen: Alex Many hat nun einen Greenscreen. Anders als seine YouTube Videos, die er vor seinem Computer filmt, ist der Hintergrund immer an das jeweilige Thema angepasst.

Alex Many Auszug aus Business Hero 2.0
Auszug aus dem Business Hero 2.0

Es ist zu Beginn des Videokurses für mich allerdings etwas schade, dass er zur Erklärung einiger Marketing Strategien oder Begriffserklärungen ein einzelnes Blatt im Hintergrund aufhängt, auf dem das Thema nochmal visualisiert werden kann. Das könnte man etwas eleganter lösen.

An sich gefällt mir die Art, wie Alex Many-ndengue seine Videos für seinen YouTube Kanal aufnimmt, am besten. Mich haben die Bilder oder Videos im Hintergrund mehr oder weniger stark abgelenkt.

Das ist natürlich meine subjektive Meinung und die muss nicht jeder teilen. Aber ich persönlich finde Erklärungen eines Themas bei zusätzlicher Verwendung eines Whiteboards oder Flipcharts am besten. Also wenn man das Thema erklärt und währenddessen visualisiert.

Business Hero 2.0 – Inhalt

Inhaltsverzeichnis Business Hero 2.0 von Alex Many ndengue
Inhaltsverzeichnis des Business Hero 2.0 Videokurses

Business Hero kommt mit besserer Strukturierung

Auf den ersten Blick wirkt der Inhalt mager, doch nach den ersten Klicks stellt sich heraus, dass der Business Hero 2.0 einfach besser gegliedert wurde als sein Vorgänger, der Affiliate Starter. Es gibt insgesamt vier Module (mit Bonus für Schnellbesteller). Und es gibt sehr, sehr viel zu lernen und viele neue Tools zu entdecken.

Alex Many steckt all sein Wissen über Social Media in seinen Videokurs und zeigt seine eigenen Skripte und Vorgehensweise, damit auch seine Kunden ein besseres Bild dafür bekommen, was im Online Marketing funktioniert.

Was lernst du im Business Hero 2.0?

Modul 1 – Welche Nische passt zu mir?
  • Wie finde ich meine perfekte Nische innerhalb der drei Großmärkte?
  • Meine eigene Zielgruppe: Wem helfen meine (empfohlenen) Produkte weiter?
Modul 2 – Wie finde ich passende Produkte?
  • Sollte ich mit Hilfe eines Affiliate Programms fremde Produkte empfehlen oder eigene Informationsprodukte erstellen?
  • Vor- und Nachteile von eigenen und fremden Produkten
  • Wie erstelle ich eigene Informationsprodukte? E-Books und Videokurse
  • Eigenen kostenlosen Mitglieder Bereich für deine Community erstellen
  • Das eigene Informationsprodukt bei digistore24 anlegen
Modul 3 – Der richtige Einsatz von Social Media
  • Die Bedeutung von Social Media für das eigene Business
  • Wie pflege ich die Beziehung zu meinen Kunden und wie sorge ich dafür, dass sie wieder kommen und mir überhaupt Geld geben wollen?
  • Die richtige Social Media Strategie: der zentrale Kanal und die vielen Wege dorthin
  • Inwiefern helfen mir Livestreams auf Facebook oder YouTube?
Was lernst du jeweils in den Unterkategorien?
  • Vorteile des Social Media Kanals
  • Die optimale Gestaltung
  • Wie entstehen Abonnenten?
  • Wie funktioniert das Social Media Tool?
  • Art der Ausstattung, die du brauchst, um den Social Media Kanal und benutzen
  • Speziell YouTube: Suchmaschinenoptimierung, die perfekten Thumbnails und Überschriften, Hilfe bei der Erstellung von Bannern und Intro
  • Speziell Instagram: Der ultimative Instagram Hack
Modul 4 – Richtige Verkaufsfunnels erstellen
  • Was ist überhaupt ein Funnel und wie funktioniert er?
Modul 4.1 – E-Mail Funnels erstellen
  • Der richtige Aufbau eines E-Mail Funnels
  • Womit „ködere“ ich meine Kunden?
  • Wie funktioniert das verwendete Tool Klick-Tipp und wie richtige ich alles ein? (live Beispiel von A bis Z)
Modul 4.2 – Sales-/Landingpages erstellen
  • Verwendung von Optimizepress zur Erstellung von Sales- oder Landingpages
  • Wie verbinde ich Optimizepress mit Klick-Tipp?
  • Perfekte Optimierung deiner Seiten
  • Richtiger Aufbau zur Gewinnung möglichst vieler Leads 

Bonus: Der perfekte VSL

Im Bonusvideo zeigt dir Alex Many im Grunde, wie er die Käufer des Business Hero davon überzeugt hat, sein Produkt zu kaufen. Er präsentiert seinen eigenen Video Salesletter und erklärt, warum er funktioniert und welche Knöpfe man bei dem potentiellen Kunden drücken muss, damit er während des Anschauens von ein wenig Interesse zur Kaufbereitschaft übergeht.

Brauche ich den Affiliate Starter, um den Business Hero 2.0 zu verstehen?

Der Affiliate Starter von Digihunters ist keine unbedingt notwendige Voraussetzung, um den Business Hero zu verstehen. Theoretisch kannst du natürlich nur mit Social Media, zum Beispiel durch Klicks auf YouTube, einer hohen Reichweite auf Instagram oder Affiliate Links auf deiner Facebook Seite Geld verdienen.

Allerdings ist der Business Hero dazu gut, deine Nischenseiten attraktiver für das Social Web zu machen und mehr Zugangsmöglichkeiten als bloß Google für deine Seite zu schaffen.

Du erschafft also quasi mehr Wege, die die Leute beschreiten, um zu der Quelle, wo der Kunde dann auch kauft, zu kommen.

Wie viel kostet der Business Hero 2.0?

Der neue Infokurs spielt in einer etwas höheren Preiskategorie, bietet dafür aber auch wertvollere Informationen eines etablierten Experten, der seine Strategie selbst so nutzt und mittlerweile um die 10 000 Euro im Monat verdient. Er beweist sich also als glaubwürdig und seine Informationen als wertvoll.

Ein Videokurs über die Weiterentwicklung deiner Persönlichkeit, des Verständnis für den Kunden und eine Strategie, die du eins zu eins für deine Nische genau so verfolgen kannst, ist also immer eine Investition in deinen zukünftigen Erfolg.

Daher ist der Preis im höheren Preissegment angesiedelt: er kostet 197 Euro.

Meine Arbeit mit dem Business Hero 2.0

Mein neuer Instagram Account
Instagram Profil Screenshot von letsbefree
Mein Instagram Account letsbefree_blog, früher freiundgluecklich

Ich habe ungefähr Mitte April einen neuen Account auf Instagram erstellt, auf dem ich zuerst nur Motivationsbilder gepostet habe.

Ganz zu Beginn habe ich Bilder von anderen Seiten genommen und sie in meinem Account gepostet (mit Verlinkung auf die Quelle natürlich). Es war also etwas unpersönlich.

Vor ungefähr einer Woche habe ich mich dann entschieden, mit Hilfe des Accounts alle Besucher auf meinen Blog aufmerksam zu machen. Mittlerweile versuche ich, eigene oder lizenzfrei im Internet verfügbare Bilder zu bearbeiten und sie dann meinen Followern zu präsentieren. Diese sind mittlerweile auf über 700 angewachsen.

Noch kein Contest auf der Facebook Seite
Let's be free Facebook Seite
Die let’s be free Facebook Seite – erst ein paar Tage alt und noch nicht aktiv betrieben

Da ich in letzter Zeit auch persönlich kaum noch auf Facebook aktiv bin, gestaltet es sich für mich schwer, mich „nur“ für den Blog Account wieder einzufinden. Ich denke aber, dass ich es als Werbefläche nutzen werde, sobald ich meine eigenen Produkte verkaufen kann. Mit Hilfe des Business Hero habe ich schon einige nützliche Informationen, um sofort loslegen zu können, wenn es soweit ist.

Für YouTube fehlt mir noch das Equipment

Leider, leider, leider. Noch reicht mein Budget nicht dafür aus, mir eine Kamera zu kaufen. Im Moment arbeite ich mit zwei Handys und einem Tablet, was mich mehr aufregt, als mir zu helfen. Theoretisch könnte ich meine Videos zumindest mit dem Handy aufnehmen.

Doch ich möchte zumindest die Möglichkeit haben, die Videos zu schneiden.

Außer du hast das Geld für ein MacBook Pro und dieses Problem nicht, ist es schwierig, einen relativ günstigen Laptop zu kaufen, mit dem man Videos bearbeiten kann. Jap, zu reisen, bevor man sein Business aufgebaut hat, hat seine Nachteile und das wusste ich vorher.

Im Moment bin ich auf der Suche nach einem, der dafür geeignet ist. Ich kann es kaum erwarten loszulegen und mich vor der Kamera zu entwickeln, vorallem da ich in diesem Bereich noch Schwächen habe.

Auf Snapchat folgen mir bisher nur Freunde

Meine Reichweite ist bisher nicht besonders groß, auf Snapchat folgen mir im Moment um die 10-15 Leute, die alle zu meinem Freundeskreis gehören. Dort poste ich einige Bilder am Tag und ab und an mal ein Video. Snapchat Marketing ist also im Moment nicht besonders sinnvoll. Da bleibt erstmal alles werbefrei und ich poste einfach all mein Essen. Hehe!

E-Mail und Funnel Marketing

In meinem Review über den Affiliate Starter von Digihunters habt ihr vielleicht schon meine Seite „Zeitmanagement Profi“ gesehen. Für diese ist eine Anleitung geplant, mit der man das richtige und stresslose Planen lernen kann. Diese wird kostenlos verfügbar sein und im Austausch braucht man nur seine E-Mail Adresse da zu lassen ?

Wer am Thema Planung interessiert ist, bekommt von mir dann weiterhin Tipps und Produkt Empfehlungen zugeschickt, die hoffentlich seine oder ihre Planung einfacher und vorallem zielgerichteter machen.

Für meinen Blog möchte ich einen exklusiven Newsletter mit Tipps und Tricks, die ich sonst nicht auf Social Media oder meinem Blog verrate, erstellen. Diese sollen nur meinen Newsletter Abonnenten verfügbar gemacht werden. Genaueres dazu enthülle ich bald auf dem Blog.

Mein Ergebnis mit dem Business Hero 2.0

Das Beste Ergebnis, das ich bisher präsentieren kann, ist wohl meine Reichweite bei Instagram mit meinem neuen Blog-Account.

Vielleicht bist auch du sogar über Instagram auf meinen Blog gestoßen, denn gerade ist es die stabilste Quelle, über die die meisten Besucher auf meine Seite kommen.

Die Reichweite steigt langsam an, aber sie steigt

Nicht nur durch Instagram, auch durch Facebook und Google klicken immer mehr Leute auf meinen Blog. Klar sind das für einige Leute Peanuts, aber so sieht nun einmal die Realität aus: es geht meist langsam voran und stagniert oft.

Nur wer dran bleibt und Geduld zeigt, kommt irgendwann an. Ich freue mich zum Beispiel schon darüber, dass ich überhaupt schon einige Male durch Google gefunden wurde (bisher ungefähr 20 mal). Das ist, in kürzerer Zeit,  ein viel besseres Ergebnis, als ich mit meinem ersten Nischenseiten hatte.

Juni Juli Blog Klicks Entwicklung let's be free Blog
Klickzahlen im Juni/Juli – langsame Entwicklung. Der letzte Anstieg folgte nach dem Teilen meiner Blogvorstellung in zwei Facebook Reiseblogger Gruppen

Vom Nichts kommt nichts

Auch hier möchte ich wieder betonen: Bitte sag nicht so einen Schrott wie „Der Onlinekurs funktioniert nicht, das ist Abzocke“.

Viele Leute scheinen irgendwie die Vorstellung zu haben, dass wenn du für ein Informationsprodukt bezahlst, dann macht es alles für dich. Das ist so, als würden sie für eine Diät Anleitung bezahlen und sich dann beschweren, dass sie nicht abnehmen. Oder nach der Diät wieder zunehmen. Dann wäre das Programm schuld, obwohl diese nicht verstanden haben, dass nur eine dauerhafte Veränderung der Kern der Sache ist.

Du kaufst bloß Informationen. Die richtige Arbeit musst du trotzdem immer selber machen! Bedenke das und gib nicht so schnell auf ?

Fazit zum Business Hero 2.0

Business Hero 2.0 von Alex Many - Digitales Informationsprodukt
Business Hero 2.0 von Alex Many – Digitales Informationsprodukt – Klicke auf dieses Bild, um zu Alex Produkten zu kommen, dir den Business Hero 2.0 zu holen und direkt los zu legen!

Der Business Hero 2.0 von Digihunters hat mir geholfen und mir neue Möglichkeiten eröffnet, Traffic zu generieren. Viele davon kannte ich noch gar nicht.

Ich kann mir vorstellen, dass Leute mit Null Social Media Erfahrungen, die sich dieses Wissen für ihre Business aneignen wollen, am meisten lernen werden.

Doch auch angehende Social Media Marketer, YouTuber und jeder, der sein lokales Geschäft für die Internetwelt zugänglich machen und vorallem gefunden werden möchte, können viel Mehrwert aus dem Onlinekurs ziehen.

Ein Tipp: Bau dir nichts mit Themen oder Inhalten auf, die du in Wirklichkeit nicht leiden kannst. Auf lange Sicht kann man sich für so etwas keine Ausdauer aufrecht erhalten. Die brauchst du aber beim Aufbau einer Community und deine Follower spüren bald, ob du es ehrlich meinst ?

Der Affiliate Starter von Digihunters – Digitaler Onlinekurs von Alex Many – Review

Affiliate Starter Cover

Der Affiliate Starter von Digihunters (Alex Many) im Test

Affiliate Starter Cover
Das digitale Informationsprodukt „Affiliate Starter“ von DigiHunters

Der Affiliate Starter vom Gründer von Digihunters, Alex Many-ndengue, war mein erstes digitales Informationsprodukt, das ich in Video Form erworben habe.

In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch mehr über den 2016 veröffentlichten digitalen Informationskurs von Alex Many, dem vorallem auf YouTube schnell erfolgreich gewordenen Online Marketer, dessen Karriereanstieg ich in den letzten Monaten mit verfolgen konnte, erzählen.

Affiliate Banner zum Affiliate Starter Kurs
Klicke hier, um zum kostenlosen Informationsvideo zum Affiliate Starter zu kommen! ❤

Für wen ist der Affiliate Starter geeignet?

Für mich war der Affiliate Starter der perfekte Einstieg, da ich absolut keine Ahnung hatte, wie man eine Webseite aufbauen kann. Das heißt, selbst wenn man sich keine Affiliate Seiten aufbauen möchte, sondern nur eine Webseite für sein eigenes Unternehmen selbst erstellen möchte, ist einem sehr geholfen. Dadurch spart man sich die Kosten für einen professionellen Webseiten Designer (wobei man bei einer aufwendigen Seite natürlich lieber einen Experten beauftragen sollte!)

Ich würde ihn Anfängern empfehlen, die gerne den Aufbau von Webseiten mit und ohne Gewinnabsicht lernen wollen.

Bei welchem Ziel soll dir der Affiliate Starter helfen?

Das Ziel des Affiliate Starter ist es, dass du am Ende des Kurses genug Informationen vermittelt bekommen hast, dass du direkt loslegen und deine eigene Nischenseite erstellen kannst.

Die Intention dahinter ist es, ein drei bis vierstelliges passives Einkommen (heißt, wenn du einmal aufgebaut hast, läuft es selbstständig) mit Hilfe deiner Nischenseiten aufzubauen.

Was lernst du im Affiliate Starter?

  1. Meine ideale Nische – wie finde ich sie?
  2. Richtige Domain erwerben für eine seriöse Internet Adresse
  3. Wie arbeite ich mich WordPress?
  4. Wie sorge ich für Datenschutz? (Cookies, Anonymisieren von IP Adressen, Datenschutzerklärung)
  5. Wie melde ich mein Gewerbe beim Ordnungsamt an?
  6. Wie schütze ich meine Seite vor Abmahnungen?
  7. Was muss in meinem Impressum stehen?
  8. Wie wird meine Seite von Suchmaschinen (vorallem Google) gefunden?
  9. Wie melde ich mich bei Affiliate Netzwerken an? (Nicht nur Amazon PartnerNet)
  10. Wie erzeuge und überwache ich meinen Traffic?
  11. Wie stelle ich sicher, dass meine Seite schnell lädt und sich daher besser im Ranking macht?
  12. Lizenz-freie Bilder (Quellen)
  13. Wie leite ich 404 Fehlermeldungen auf meine Startseite um?
  14. Logo Erstellung: Wie und mit Hilfe welcher Tools?
  15. Wie optimiere ich meine Bilder suchmaschinengerecht?
  16. Wie bette ich Videos in meine Seite ein?
  17. Wo auf meiner Seite binde ich am besten Werbung ein?
  18. Sich mit der „Konkurrenz“ verbinden – warum es dir helfen wird
  19. Kontaktformular – Wie können Webseiten Besucher mich kontaktieren?
  20. Wie schütze ich meine Seite vor Hackern?
  21. Interne Verlinkungen – Was ist das und wie setze ich sie?
  22. Wie sorge ich dafür, dass Google meine Seite indexiert?
  23. Ideale Meta Beschreibung und Suchmaschinen Titel – Wie soll Google deine Seite präsentieren?
  24. Wo und wie setze ich am besten Backlinks?
  25. Analyse der Konkurrenten in meiner Nische
  26. Wie läuft das mit den Steuern nach der Anmeldung des Gewerbes?
Affiliate Banner zum Affiliate Marketing Kurs
Klicke hier, um zum kostenlosen Informationsvideo zum Affiliate Starter zu kommen! ❤

Professionalität der Videos

Alex Many nahm die Videos beim Affiliate Starter per Face-to-Face Videos auf, was das Gefühl des „mein Kumpel erklärt mir etwas“ erzeugt. Er hatte sichtlich Spaß dabei, den Videokurs aufzunehmen und das kommt in den Videos auch so rüber. Es ist also nicht wie ein Vortrag eines Dozenten aus der Uni gehalten, der keinen Bock auf seinen Job hat. Die Atmosphäre zwischen dem „Affiliate Lehrling“ und dem Experten ist gut.

Da Alex Many eher wert darauf legt, den Content zu vermitteln und auch da es sein erstes digitales Informationsprodukt war, sitzt er in den Videos einfach an seinem Rechner und im Hintergrund ist sein Zimmer zu sehen. Mittlerweile nimmt er seine Videos überwiegend vor dem Greenscreen oder vor seinem Computer auf. Wer allerdings einfach nur lernen will, wie man akkurate Webseiten aufbaut, sollte sich an solchen Details nicht stören.

Wie viel kostet der Affiliate Starter?

Den Affiliate Starter gibt es bereits für einen Euro. Du bezahlst den Euro für die ersten zwei Wochen und hast dabei vollen Zugriff auf den Kurs (ein Bonus Video wird ab 31 Tagen frei geschaltet – es geht um Steuern und die Gewerbeanmeldung) . Nach zwei Wochen werden dir dann die restlichen 68 Euro abgezogen. Der Komplettpreis für den Affiliate Starter sind also 69 Euro.

Meine Arbeit mit dem Affiliate Starter

Ich habe mir den Videokurs ein mal komplett angeschaut und konnte es kaum erwarten loszulegen. Beim zweiten Durchgang habe ich dann genau nach Anleitung begonnen, an meiner Webseite zu arbeiten. Dabei lies ich das Video laufen und tat es Alex Many gleich. Wenn es mehr als einen Klick benötigte, stoppte ich das Video und ließ es wieder laufen, nachdem ich fertig war.

Ich habe meine erste Nischenseite in einigen Tagen aufgebaut und sie über Wochen und Monate immer wieder verändert und neue Projekte begonnen. Es macht sehr viel Spaß, unterschiedliche Designs auszuprobieren und immer mehr über die Tiefen des Internets zu lernen. Der Affiliate Starter war quasi mein Tor zu den „Geheimnissen“ des Internets und von dort an lernte ich freiwillig gerne mehr Details über den Aufbau von Webseiten.

Mein Ergebnis mit dem Affiliate Starter

Wenn ihr sehen möchtet, wie der Affiliate Starter mir bei meinen Webseiten geholfen hat, schaut auf meiner ersten Webseite vorbei, die vor dem Affiliate Starter entstand:

http://müllreduzieren.de/

Und hier ist eine meiner Seiten nach dem Affiliate Starter:

Zeitmanagement Profi Logo
Klicke hier, um zu der Webseite zu gelangen

Ich finde, dass der Unterschied immens ist und ich mich unglaublich entwickelt habe. Dabei habe ich auch sehr viel gelernt und angewendet. Natürlich sieht die Seite nicht aus, als hätte sie ein professioneller Webdesigner gestaltet, aber was nicht ist, kann ja noch werden. 😉

Meine Fehler, die ihr vermeiden könnt

Leider musste ich meine erste Nischenseiten, die ich mit Hilfe des Affiliate Starter aufgebaut habe, löschen. Ich hatte mir zu dem Zeitpunkt noch keine Gedanken darüber gemacht, dass jemand mein long tail Keyword (ein Suchbegriff aus mehr als einem Wort) als Marke eingetragen haben könnte.

Lernt aus meinem Fehler und sucht im Internet nach Marken Eintragungen, bevor ihr einen Blog oder eine Nischenseite aufbaut! Sonst fliegt euch schnell mal eine Abmahnung ins Haus.

Meinen zweiten Fehler habt ihr bei meiner alten Webseite vielleicht schon bemerkt: wenn man die Domain von müllreduzieren.de kopiert und irgendwo einfügt, sieht das total unschön aus:

http: //xn--mllreduzieren-wob. de

Deswegen würde ich euch raten, lieber keine Umlaute mit in eure Domains aufzunehmen.

Sei dir folgender Tatsache aber bewusst:

Ich möchte dir an dieser Stelle aber sagen, dass du nichts, was dir ein regelmäßiges passives Einkommen sichern soll, einfach so schnell und garantiert bekommst. Dafür ist harte Arbeit und Geduld und vorallem Ausdauer nötig.

Wenn es so einfach wäre, würde es doch jeder machen, nicht wahr?

Solltest du zu Beginn noch Einkommen erzielen, ist es am wichtigsten, niemals aufzuhören!

Falls es nicht klappt, lerne warum und verbessere es so oft, bis es klappt. Ein erfolgreicher Online Marketer hat schon mehrere Projekte angefangen und sie verworfen, doch er hat nicht aufgegeben und weiter danach gesucht, was für ihn geklappt hat. Es gibt keine Fehler, nur Lernen oder Gewinnen!

Mein Fazit zum Affiliate Starter von Digihunters

Ich würde euch den Kauf des digitalen Informationsprodukts von Alex Many empfehlen. Nicht nur, dass er für einen Anfängerkurs mit einem guten Preis für den vielen Content überzeugt, er ist auch leicht zu verstehen und anzuwenden, da einfach alles Schritt für Schritt vorgemacht wird.

Der Affiliate Starter ist aber, das möchte ich dazu sagen, ein Informationsprodukt. Das heißt, ob ihr Erfolg damit habt oder nicht, liegt an euch. Wenn ich ihn kauft und eine Webseite erstellt, die dann erfolglos bleibt und dann aufgebt, sagt nicht „der Kurs bringt es nicht“. Das ist wie wenn ihr ein Diät Programm kauft und es nicht 100% durchzieht und dann war das Programm schuld, dass ihr nicht schlank geworden seid.

Ihr bekommt im Kurs die perfekte Anleitung und auch die Anweisungen, wie ihr eure Seite auf die erste Seite bei Google befördert (Achtung, bei einer zu großen Nische klappt das eventuell nie, also wohl überlegt aussuchen!).

Dann dürft ihr aber nicht aufhören, nur weil die Anleitung zu Ende gegangen ist. Ihr solltet eure Seite laufend aktualisieren, wenn ihr ein regelmäßiges Einkommen durch sie erhalten möchtet. Google belohnt Webseiten mit aktuellen  Informationen.

Der Aufbau von Nischenseiten ist ein Learning bei Doing, also keine Angst, wenn ihr noch gar nichts in dem Bereich wisst. Der Affiliate Starter ist hierbei der perfekte Kurs, um zu starten und die wichtigsten Informationen zu lernen. Mit der richtigen Portion Ausdauer werdet ihr euer Ziel früher oder später erreichen.

Affiliate Banner zum Affiliate Marketing Kurs
Klicke hier, um zum kostenlosen Informationsvideo zum Affiliate Starter zu kommen! ❤

Und ihr so?

Habt ihr euch auch den Affiliate Starter geholt oder überlegt ihr noch? Habe ich etwas in meiner Review vergessen oder habt ihr noch Fragen zum Onlinekurs? Ihr könnt mir sehr gerne einen Kommentar unter den Beitrag schreiben :