loader image

Modul 2

Textsicher

Attract your Soulclients

Hier findest du alle Inhalte des zweiten Moduls

Im zweiten Modul geht es nun um deinen Traumkunden und wie du diesen am besten anziehst. Mehr als um Logik, geht es hier darum, deinen Soulclient emotional dort abzuholen, wo er steht, und ihm kein Produkt, sondern eine Lösung bzw. eine bessere Welt zu verkaufen. Du erhälst auch standmäßige Webseiten Konzepte, die du nutzen kannst, um deinen Text besser zu strukturieren und 

Schreibaufgabe 1

Lass deine Wut heraus!

Die Aufgabe

Wir schreiben nun den ersten Brief an deinen Soulmate Kunden! 

Vielleicht hast auch schon einen Namen für sie, oder ihn, wenn nicht, entwickelt er sich in einer anderen Aufgabe noch.

Adressiere ihn mit:

Von: dein Name
An: Kundin (oder Name deiner Kundin)

Betreff: Wir müssen reden!!

Schreibe ihr deine bisherige Wahrheit: wie denkst und fühlst du über sie, wie war eure Beziehung bis jetzt?

Was hat sie dir angetan, wie hat sie dich verletzt?
Wie hat sie dich behandelt, als du Fehler gemacht, oder nicht sofort geantwortet hast?
War sie gemein, hat dich aus einer Machtposition behandelt?
Hatte sie hohe Ansprüche an dich, weil sie „viel Geld“ bezahlt hat?
Hat sie dir gesagt, dass deine Arbeit nicht gut genug ist, oder du nicht schnell genug bist?
Hat sie dich genervt, oder wollte, dass du nach Feierabend weiter arbeitest, weil deine Grenze nicht klar war?
Was wolltest du ihr schon immer mal sagen?
Welche Glaubenssätze hat sie, die dich wahnsinnig machen?
Warum will sie nicht bei dir buchen? Wieso musst du dir immer so extrem viel Mühe machen, bis sie endlich Ja sagen will?

Was fällt dir noch ein, was du an ihr absolut zum KOTZEN findest? Nimm kein Blatt vor den Mund, du schickst den Brief ja nicht „wirklich“ an eine lebende Person. Es gibt also keine Grenze und jede Aggression und Wut ist gerechtfertigt. Beleidige sie, werde wütend. Alles ist erlaubt.

Wozu mache ich das?!

Du denkst dir: Das ist ja ein ungewöhnlicher Start…? 

Das ist so gewollt. 

Dein Traumkunde ist real. Es ist EINE bestimmte Person mit bestimmten Eigenschaften. Zur Visialisierung und Erstellung dieser Person kommen wir später, aber Fakt ist, wir können mit allem und jedem „reden“. Da meine Kunden alle in irgendeiner Form spirituell sind, ist dir das hoffentlich nicht zu „spooky“. Es funktioniert wirklich.

Diese Aufgaben werden keine sein, die du aus dem Kopf und der Logik heraus machst. Es geht um dich und dein Unterbewusstsein. Wenn du wütend auf deine Kunden bist, weil sie z.B. unregelmäßig zu dir kommen, du ihnen bei Rechnungen hinterherrennen musst, sie immer mehr Korrekturen von dir wollen, die sie nicht extra bezahlen wollen u.Ä., dann hast du gar keine Lust drauf, dass mehr von „solchen Menschen“ in deine Welt kommen, weil du ja mehr von diesen stressigen und unangenehmen Menschen nicht wirklich willst.

Wahrscheinlich hast du in der ganzen Zeit seit dem Start deines Business Wut angestaut und noch nie herausgelassen. 

Als ich diese Aufgabe gemacht habe, war das für mich ein absoluter Gamechanger! Ich dachte vorher, „sei nett zu deinen Traumkunden, zu deinem Geld, zu allen, damit du manifestierst, dass sie zu dir kommen“. Aber das ist ein Trugschluss, denn in einer authentischen Beziehung muss man sich auch zoffen können, ohne Angst haben zu müssen, dass der andere Part dich verlässt. 

Und nach dem Streit (die Trigger werden hervorgeholt und beleuchtet, damit man Wege finden kann, es in Zukunft besser zu machen) kann es einen Neubeginn geben, der VIEL besser ist! Zoff dich also erstmal ordentlich mit deinem Traumkunden und wirf ihm alles an den Kopf. Genauso wird er an dir herummäkeln und ihr kennt die Schwachstellen aneinander schon einmal. 

Viel Spaß beim Schreiben und „Ausrasten“!

Schreibaufgabe 2

Realisiere die Realität

Die Aufgabe

Jetzt kommt der zweite Brief: deine Traumkundin antwortet auf deinen Brief. Schreibe aus ihrer Perspektive, als wärst du sie und sprich dich selbst an.

Adressiere ihn folgendermaßen:

Von: Kundin (Name)
An: Mich

Betreff: RE: Wir müssen reden!!

Reflektiere jetzt dich und dein Verhalten:

Hast du deine Rechnungen schnell versendet? Oft reagieren andere Menschen zögerlich, wenn die Aktion davor auch verzögert getätigt wurde.
Hattest du Lust auf sie? Warst du ehrlich glücklich, dass sie sich bei dir gemeldet und mit dir zusammenarbeiten wollte, oder war es eher so „Eigentlich keinen Bock, aber ich brauche das Geld…“
Wie hast du über sie gedacht? 
Was hast du ihr angetan? 
Welche Glaubenssätze hattest du über sie? Hast du sie unbewusst mitgeformt, weil du immer wiederholt hast „Ach, meine Kunden sind sowieso nie wertschätzend, kooperativ, mögen mich als Person eh nicht…“ oder Ähnliches?

Vergleiche die Beziehung auch mit einem Liebespaar. Würdest du deinen Partner, den du doch liebst, so behandeln, wie du gerade deine Kunden behandelst?

 

Wozu mache ich das?!

Du hast ausgeteilt, nun ist es Zeit, einzustecken.

Da du deine eigene Realität kreierst, weißt du auch, dass dein Umfeld ein Spiegel deiner Selbst ist.

Wenn deine Kundin die Grenze überschritten hat, hast du es sie auch machen lassen. Du hast deine Grenze entweder gar nicht erst festgelegt, oder nicht ordentlich kommuniziert. 

Bei der 2 Aufgabe ist es nun Zeit, dass deine Traumkundin, die vorher einstecken musste, dir nun auch die Wahrheit sagen soll.

Ihr seid quasi 2 Freunde, die sich nach längerem Schmollen aufeinander endlich hingesetzt und euch gegenseitig endlich mal die Wahrheit ins Gesicht geknallt haben. Es tut weh, aber es lässt dich auch erkennen, dass es AUCH deine Schuld war! Du hast auch dazu beigetragen, dass die Situation so ist, wie sie ist.

Nach dieser Aufgabe sind die Fronten der Vergangenheit geklärt und jede Seite weiß, was sie falsch gemacht hat.

Schreibaufgabe 3

Vergebung

Die Aufgabe

Es wird Zeit, euch gegenseitig zu vergeben.

Schreibe deiner Traumkundin, wie Leid es dir tut, was du ihr angetan hast. Direkt danach antwortet sie dir, was sie „falsch gemacht“ hat. 

Schreibe unter all die Punkte, für die du dich entschuldigen möchtest, die 4 Sätze aus dem hawaiinischen Vergebungsritual „Ho’oponopono“:

ES TUT MIR LEID.
BITTE VERZEIH MIR.
ICH DANKE DIR.
ICH LIEBE DICH.
 
Wenn du die Erfahrung intensivieren möchtest, singe mit geschlossenen Augen ein oder mehrere Male das Vergebungsritual direkt mit. Denke dabei an deine Traumkundin und stelle dir vor, wie sie neben dir sitzt und mitsingt:
 
Weine, Heule, Schmolle alles ist okay – das alles muss raus. Nimm dir den Raum und die Ruhe, diese Aufgabe „alleine“ zu machen.
Du hast es bisher nicht besser gewusst, aber jetzt wird sich die Beziehung zwischen euch beiden ändern.
Wozu mache ich das?!

Ob du deine Traumkunden anziehst, hängt von deiner Energie ab! Das ist Fakt. Dazu brauchst du nicht einmal eine Webseite, wenn wir ehrlich sind. Wenn du wirklich den starken Wunsch hast, Menschen mit deinen Fähigkeiten zu helfen, werden sie dich IMMER finden!

Dazu musst du dich mit diesen Person aber wirklich wohl fühlen und Blockaden und Groll aus dem Weg räumen. Warum sollten sie zu dir kommen, wenn du sauer auf sie bist und gar nicht wirklich mit ihnen arbeiten willst? Nutze gerne auch andere Tools (oder buche dir gerne eine ThetaHealing® Session bei mir, ich biete diese bald an), um deine blockierenden Glaubenssätze aus dem Weg zu räumen.

Aufgabe 4

Visualisiere deine Traumkundin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pinterest Tutorial - "Mache deine Traumkundin real'"

In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du ein Gefühl für deine Traumkundin bekommst, bevor wir anfangen, ihre Wünsche und Schwächen auszuformulieren. Du lernst sie kennen, damit du sie beim Schreiben „fühlen“ kannst – du schreibst diesem einen, ganz bestimmten Menschen und sprichst mit ihr, wie mit deiner besten Freundin. Ihr seid euch nah, ihr mögt euch und du möchtest ihr helfen, ihr Leben zu verbessern, mit deinem Produkt. 

Die folgenden Aufgaben folgen in Kürze. ❤️